Erklärung von Bischof Echevarría zur Wahl des neuen Papstes

„Es ist eine Stunde riesengroßer Freude“, erklärte der Prälat des Opus Dei, als er von der Wahl Benedikts XVI. erfuhr

Predigten
Opus Dei - Erklärung von Bischof Echevarría zur Wahl des neuen Papstes

„Es ist eine Stunde riesengroßer Freude für die gesamte Kirche. Die Katholiken der ganzen Welt danken Gott für seine Gabe, den neuen Papst Benedikt XVI. Auf ihn schauen sie als Töchter und Söhne, bei ihm finden sie Licht und Gelassenheit.

Ich versichere Benedikt XVI. in meinem eigenen Namen – und damit drücke ich sicherlich die Empfindungen der Frauen und Männer aus, die die Prälatur Opus Dei bilden – der vollen Verbundenheit, der tiefen Gemeinschaft mit seiner Person und mit seiner Verkündigung. Der neue Papst kennt sehr wohl die Sendung der Prälatur und weiß, daß er auf den frohen Einsatz der Priester und Laien zählen kann, die ihr angehören. Eben darin bestand der einzige Ehrgeiz des heiligen Josefmaria Escrivá. Zugleich mit meiner Verbundenheit möchte ich ihm meine tiefe kindliche Verehrung aussprechen. Sie geht Hand in Hand mit dem Gebet und der Zuneigung aller Angehörigen des Opus Dei.

In diesen Tagen vertrauensvoller Erwartung war oft von der hohen Verantwortung des Papstes die Rede und davon, wie nötig die Kirche seinen Dienst hat und wie schwer diese Last auf seine Schultern drückt. Das alles ist gewiß richtig. Doch in diesen Stunden zeigt sich ebenso, daß der Papst zugleich mit der Hilfe Gottes auch auf das Gebet und auf die Zuneigung aller Katholiken und überaus zahlreicher Menschen guten Willens rechnen kann.

Das Geschehen um den Tod Johannes Pauls II. und die Wahl Benedikts XVI. haben den Glauben von vielen Millionen Menschen sowie eine beeindruckende Einheit sichtbar werden lassen. Erst in der Trauer, daß uns unser lieber Johannes Paul II. verlassen hat, und danach in der Freude über das Geschenk eines neuen Papstes. Möge Johannes Paul II. seinen Nachfolger in dieser Zeit eines neuen Frühlings beschützen!

Natürlich denke ich auch an die wunderbare Beständigkeit der Kirche, wie sie sich im Jubel des Volkes Gottes über die Wahl des neuen Nachfolgers Petri gezeigt hat.

+ Javier Echevarría

Prälat des Opus Dei.