Weitere Gebetserhörungen

Berichte von Menschen, die Toni angerufen und seine Hilfe erfahren haben.

Gebetserhörungen
Opus Dei - Weitere Gebetserhörungen

Ein unerwarteter Kunde

Letzten November besuchte ich das Marienheiligtum Bonaigua in Barcelona. Dort stieß ich auf eine Gebetskarte von Toni Zweifel; es war das erste Mal, dass ich eine solche sah. Sein Blick sagte mir, dass er ein guter Mensch gewesen sein musste. Ich las seine Lebensdaten, und mit dem auf der Karte geschriebenen Gebet bat ich ihn um seine Fürsprache für meine Familie. Wir hatten damals große Probleme im Zusammenhang mit unserer Arbeit. Am nächsten Tag bekamen wir einen Anruf von einem Kunden, der sich seit zwei Jahren nicht mehr gemeldet hatte. Ich dachte sofort, hier hatte Toni seine Hand im Spiel. Ich betete weiter zu ihm, jetzt um eine gute Vereinbarung mit diesem Kunden. Ich versprach, dass ich im Fall eines Vertragsabschlusses mit der Firma über Tonis Hilfe berichten würde. Dieses Versprechen löse ich hiermit ein …

V.S., Barcelona, Spanien

Entlassen und wieder engagiert

Ich bin Familienvater, wir haben 5 Kinder. Seit 32 Jahren wohnen wir im Kanton Zürich. Ich arbeite als externer Mitarbeiter bei einer großen Telekommunikationsfirma in Zürich.

Im Oktober 2014 hatte die Firma gemäß offizieller Aussage ihr Jahresbudget für neue Projekte bereits ausgeschöpft. Aus diesem Grund musste ich meine Arbeit per Ende Oktober beenden und mich beim Arbeitsvermittlungszentrum melden.

Am 15. Dezember bekam ich von einem Freund ein Bild vom Diener Gottes Toni Zweifel mit einem Gebet zum privaten Gebrauch. So begann ich, mich jeden Tag durch seine Vermittlung an Gott zu wenden.

Am vierten Tag, nachdem ich zu beten begonnen hatte, rief mich die gleiche Firma an, für die ich bis Oktober gearbeitet hatte. Mein Ex-Vorgesetzter sagte, man brauche mich dringend. Schon am Tag darauf, am 19. Dezember, begann ich wieder zu arbeiten. Mein Vorgesetzter sagte mir, meine Anstellung sei für ihn eine besondere. Ich sei die erste Person, für die er an einem Tag alle administrativen Anstellungsformalitäten erledigt und mich angestellt habe.

Ich danke Gott für Seine Güte, Barmherzigkeit und Liebe.

T.K. Zürich, Schweiz